Inseln und Halligen – Trauminseln im Norden.

Inseln und Halligen – Trauminseln im Norden.

Inseln und Halligen – bliebtes Urlaubsziel im Norden.

Die Inseln und Halligen – Trauminseln im Norden – sind kleine, nur wenig geschützte Marschinseln unmittelbar vor der Nordseeküste. Bei auflaufenden Sturmfluten werden die Halligen regelmässig überschwemmt. Was alle Inseln und Halligen jedoch miteinander verbindet, ist die Einmaligkeit der Landschaft. #guide2.info

Limosa-Verlag –
Trauminseln im Norden

Mal ist es kilometerlanger Strand, mal die urwüchsige Dünenlandschaft und dann wieder die völlig freie Sicht bis zum Horizont. Diese einzigartige Natur steht bei NordseeLiebhabern im Mittelpunkt.
Auch auf den nordfriesischen Inseln und Halligen gehören Beauty & Wellness zum Urlaubsangebot. Hier bietet an der Nordseeküste sich dieGelegenheit, einmal völlig abzuschalten.

Schon die Anreise mit dem Schiff sorgt bereits für ein Art von Entspannung.
Die Überfahrt vom Festland durch die Weite des Wattenmeeres kann bis zu zwei Stunden dauern und führt an den einzelnen Halligen und Nachbarinseln vorbei.

In dem Buch „Trauminseln im Norden“ wird auf wunderbare Art und Weise beschrieben, was Heimat ausmacht.

Dabei geht es u.a. auch um Landschaften, Flüsse, Familie, Freunde, Traditionen, Gerüche, Erinnerungen und Erwartungen.

  • Sitten und Gebräuche an der Nordseeküste sind in einer Liste aufgeführt, die individuell und unendlich erscheint.

Inseln und Halligen an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins.

Die Inseln Föhr, Amrum, Pellworm und Sylt sowie die zehn noch existierenden, bis 956 Hektar grossen deutschen Halligen gruppieren sich kreisförmig um die Insel Pellworm herum und zehn sind nur noch bewohnt.
Zwischen Festland und offener See liegt das Wattenmeer, eine faszinierende Landschaft, die es in dieser zusammenhängenden Größe kein zweites Mal auf der Erde gibt.

Nordseeinsel Pellworm

Das Leben auf den Inseln und Halligen ist geprägt von Wind, Wellen und Einsamkeit.

Die einzelnen Halligen heißen Langeneß, Hooge, Nordstrandischmoor, Oland, Gröde, Habel, Norderoog, Süderoog, Südfall und Hamburger Hallig und sind einzigartig.

Die Halligen  bestehen aus zehn kleinen, maximal 9,6 Quadratkilometer großen Inseln in der Nordsee.

Sie erinnern an verlorene Landflächen, die vor der Küste Schleswig-Holsteins im Wattenmeer liegen.
Die Inseln und Halligen verfügen über einen Geestkern, während Nordstrand und Pellworm Reste eines alten, untergegangenen Marschlandes sind.

#LandesseiteSH

 

Entstehung der Inseln und Halligen.

Da die Halligen lange keine Deiche bzw. Uferbefestigung besaßen, veränderte sich ständig ihr Ausmaß. Ihre heutige Form bildete sich durch Anlandungen heraus.

Verbindung der Inseln und Halligen mit Fähren

Im Laufe der Zeit verschwanden viele Inseln und Halligen wieder, andere wiederum wurden an das Festland angeschlossen.

Auch die Hamburger Hallig ist keine Insel mehr, weist aber dennoch alle anderen Merkmale einer Hallig auf.

 

Inseln und Halligen als schwimmende Träume bekannt.

  • Die Inseln und Halligen wurden vom Dichter Theodor Storm als „Schwimmende Träume“ benannt. Tatsächlich zählen die weltweit einzigartigen Inseln und Halligen in der Schleswig-Holsteinischen Nordsee heutzutage zu beliebten Urlaubszielen. 
  • Die Hallig Langeneß ist mit 18 Warfen die größte der nordfriesischen Halligen. Die Hallig Oland liegt in unmittelbarer Nachbarschaft.
  • Sie gilt als die älteste Hallig im Wattenmeer und wurde bereits 1231 urkundlich erwähnt. Wer eine der Halligen besucht, erlebt viel Landschaft und wenige Menschen und wird von spürbarer Ruhe beeindruckt.
  • Die Inseln und Halligen werden täglich von Ausflugsschiffen oder Fähren angesteuert. Interessant ist das Erkunden der Halligen zu Fuß, per Rad oder mit dem legendären Halligexpress.
  • Dieser wartet in der Regel bereits bei Ankunft eines Ausflugsschiffes am jeweiligen Fähranleger.

Inseln und Halligen werden als Urlaubsziel gebucht.

Die Trauminseln im Norden werden gerne als Urlaubsziel gebucht und regelmässig von Ausflugs- und Versorgungsschiffen angesteuert.

    • Die Insel Pellworm (37qkm) ist von einer weltweit einzigartigen Naturlandschaft umgeben und punktet mit ihrer Lage mitten im Watt.
    • Die Insel hat sich sich ihren bäuerlichen Charakter bis heute bewahrt.
    • Landschaftliche Schönheit, himmlische Ruhe, unverbrauchte Natur und freundliche Gastgeber zeichnen dieses kleine Paradieses mitten im Wattenmeer aus.
    • Obwohl der Tourismus auch hier eine wichtige Rolle spielt, lieben die Gäste den  Tagesablauf der Insel und fühlen sich im Urlaub als „Einheimische auf Zeit“.
    • Eine Fähre vom Hafen Strucklahnungshörn steuert die Insel mehrmals täglich an. Nähere Info siehe: www.faehre-pellworm.de. #Wochenende
    • Inseln Föhr und Amrum – Mit der WRD ab Hafen Dagebüll werden beide Inseln mehrmals täglich angelaufen. Nähere Info siehe:  www.faehre.de.
    • Amrum kann in der Saison (von Mitte März bis ca. Ende Oktober) auch über den Hafen Strucklahnungshörn erreicht werden. – Nähere Info siehe:  Tourist Information Husum.
    • Helgoland – Die Hochseeinsel wird in der Saison (Mitte März bis ca. Ende Oktober) täglich vom Hafen Büsum von MS „Funny Girl“ der Reederei Cassen Eils angelaufen.
    • Nähere Info siehe: www.cassen-eils.de/
    • Helgolandfahrten ab Nordstrand – Hafen Strucklahnungshörn (immer montags).
    • Bei diesem Thema dürfen natürlich nicht die ostfriesischen Inseln untergehen, wobei die Insel Borkum – auf den Nordsee-Tourismus bezogen – eine ganz besondere Rolle spielt.
    • Nähere Info siehe: Tourist Information Husum.
    • #LandesseiteSH

Ringelganstage – Highlight an der Nordsee.

Trauminseln im NordenEs ist alljährliches ein NaturSchauspiel und willkommenes Highlight für Vogelfreunde und Naturliebhaber. In der Zeit vom 27.04.2019 – 12.05.2019 werden auf 25859 Hallig-Hooge die Ringelganstage gefeiert.

Während der Ringelganstage verzeichnet die Hallig einen großen Besucherandrang.

Es ist jedes Frühjahr ein besonderes Ereignis, wenn die Schwärme von Ringelgänsen auf den Halligenwiesen ihren Zwischenstop einlegen.
#NordseeUrlauber und Tagesgäste sollten sich dieses NaturSchauspiel nicht entgehen lassen.

Es sind geschätzte 50.000 dunkelbäuchige Ringelgänse, die hier an der Nordseeküste eine überlebenswichtige Zwischenstation auf dem Weg in die arktischen Brutgebiete einlegen.